Restaurationen

Veneer: ein Veneer ist eine dünne Keramikschale, die in Ädhäsivtechnik auf den Zahn geklebt wird. Es können damit geringgradige Zahnschäden und Zahnfehlstellungen, Zahnverfärbungen oder für den Patienten unschöne Zahnfarben korrigiert werden.

Inlay: Wenn zuviel Zahnsubstanz verloren gegangen ist, und ein Zahn durch eine Füllung nicht mehr suffizient gefüllt werden kann, sollte er mit einer technisch gefertigten Füllung versorgt werden. Hierbei wird mit spezieller Beschlifftechnik der Zahn präpariert und nach einer Abformung ein in die präparierte Zahnhöhle passgenaues Inlay eingesetzt. Als Material kommt je nach Indikation und geforderter Ästhetik Gold, Keramik, etc. zur Anwendung.

Kronen: Ist durch tiefe Karies oder unfallbedingt die Zerstörung soweit fortgeschritten, dass ein erheblicher Verlust der Zahnkrone entstanden ist, kann ein Zahn nicht mehr mit Füllmaterial repariert werden. Der Zahn muss überkront werden. Die Krone umfasst ihn in seinem ganzen, in die Mundhöhle ragenden Anteil und gibt ihm die ursprüngliche Form und Stabilität zurück.

Brücke: Eine Lücke kann mit einer Brücke versorgt werden, wenn ausreichend stabile Zähne seitlich der Lücke vorhanden sind, die zu einer Krone beschliffen und als Pfeilerzähne verwendet werden können. Die Lücke selbst wird durch ein Zwischenglied versorgt. Einschränkungen bestehen bei stark gekippten Zähnen oder Zähnen, die nicht mehr gut im Kiefer verankert sind.